5 Gründe warum Neuseeland das perfekte Reiseland zum Fotografieren ist

Posted by | · | Ausrüstung · Nachtfotografie

Das Paradies für jeden Fotografen

Neuseeland ist für Viele eines der Reiseziele, die man einmal im Leben gesehen haben muss. Dabei ist die Anreise extrem lang, der Flug relativ teuer und das Land nicht so einfach in zwei bis drei Wochen Urlaub zu erkunden.


Die Anstrengungen sind es allerdings wert. Vor allem, wenn du gern fotografierst oder so wie ich, das Fotofieber hast.


Mit meiner Frau bin ich drei Monate durch Neuseeland gereist. Den Großteil dieser Zeit haben wir auf der Südinsel verbracht. Jeden Tag habe ich unzählige Fotos geschossen und bearbeitet. Am Ende der drei Monate kamen so gut und gern 20.000 Fotos zusammen. Das waren weitaus mehr Fotos als in anderen Ländern, die wir auf unserer Weltreise gesehen haben.


Für mich Grund genug, um mir mehr Gedanken zu der Frage „Warum Neuseeland das perfekte Reiseland zum Fotografieren ist?“ zu machen. Hier habe ich dir die Gründe zusammengefasst.



1) Weil die Luft in Neuseeland so sauber ist

Obwohl die Luft in Deutschland meist relativ sauber ist, wirst du den Unterschied zur neuseeländischen Luft bemerken. Nicht nur beim Atmen, sondern vor allem beim Fotografieren. Sauberer Luft bedeutet weniger Partikel in der Luft. Die Farben deiner Fotos wirken somit kräftiger, die Kontraste sind stärker und die Sicht ist oft so gut, dass selbst weit entfernte Landschaften klar und deutlich auf deinen Fotos zu erkennen sind.


5 Gründe warum Neuseeland so besonders fotogen ist - Saubere Luft


Warum ist die Luft in Neuseeland eigentlich besonders sauber und das Land damit fotogener?

  • In Neuessland leben insgesamt nur 5 Mio. Menschen. Davon allein 3,3 Mio. auf der Nordinsel.
  • Der Rest der Bevölkerung lebt auf der Südinsel, die der Größe von Österreich, der Schweiz und Slowenien zusammen entspricht.
  • Auf der Südinsel von Neuseeland leben 16 Einwohner auf einem km², sieht man von den jährlichen 3 Mio. Touristen einmal ab. In Deutschland sind es 14-mal mehr Einwohner je km².
  • Weil Neuseeland so abgelegen ist, ist der Flugverkehr im Verhältnis zu Asien, Europa oder den USA viel geringer. Das führt zu weniger Kondensstreifen und einem klaren blauen Himmel.

5 Gründe warum Neuseeland so besonders fotogen ist - klare Sicht

2) Weil die Natur in Neuseeland so vielfältig ist

Neuseeland ist trotz seiner relativ kleinen Größe unglaublich abwechslungsreich. Selbst wir konnten in 90 Tagen nicht „alles“ in dem Land sehen. Fest steht: In Neuseeland kannst du so viele Naturwunder auf engsten Raum sehen und fotografieren, wie nirgendwo sonst.


Du warst noch nie in Neuseeland? Hier einige Highlights, die dich bzw. deine Kamera erwarten.


Auf der Nordinsel gibt es weiße und schwarze Sandstrände, saftig grüne Farnwälder, riesige Höhlen mit Glühwürmern, moderne Großstädte, imposante Vulkane, dampfend heiße Quellen und Geysire, jahrhundertealte Baumgiganten und vergessene Highways. Die besten Highlights der Nordinsel hat meine Frau auf ihrem Reiseblog hier für dich zusammengefasst.


5 Gründe warum Neuseeland das perfekte Reiseland zum Fotografieren ist - Kauri-Baum


Auf der Südinsel angekommen, geht das Fotografier-Erlebnis mit schneebedeckten 3000ern, türkisfarbenen Seen, am Strand liegenden Robben und Seelöwen, Pinguinen, Walen, Delfinen, tiefblauen Fjorden, einsamen Berghütten, reißenden Flüssen, unzähligen Schafen und schroffen Gletschern weiter. Die besten fünf Highlights auf der Südinsel findest du hier.


5 Gründe warum Neuseeland das perfekte Reiseland zum Fotografieren ist - Seerobbe

3) Weil Neuseeland ein sicheres Reiseland ist

Jeder, der schon einmal in Länder mit hoher Kriminalitätsrate gereist ist, weiß die Sicherheit eines Landes zu schätzen. Auf der viermonatigen Reise durch Südamerika hatte ich immer unterschwellig Bedenken beim Fotografieren, vor allem wenn es dunkel wurde. Der Gedanke ausgeraubt zu werden war permanent präsent. Und was gibt es schlimmeres für einen Fotobegeisterten wie mich, wenn mir jemand meine Kamera klaut?


Neuseeland ist ein sicheres Reiseland und du kannst zu jeder Tages- oder Nachtzeit deinem Fotofieber nachgehen.



Selbst nachts kannst du ungestört und ohne Bedenken überall fotografieren. Du musst dir also keine Gedanken bzgl. deiner Sicherheit machen. Allerdings solltest du dein Auto oder deinen Campervan natürlich immer abschließen und wertvolle Kameraausrüstung nicht offen liegen lassen. Gelegenheit macht Diebe.


In Neuseeland kannst du einfach los wandern und benötigst keinen Guide, um die Naturwunder des Landes zu sehen. Für das Fotografieren bedeutet das natürlich absolute Flexibilität. Allerdings solltest du dich vor allem auf eine Mehrtageswanderung entsprechend vorbereiten. Das eBook „Wandern in Neuseeland – Ein Trekking-Guide für Aktiv-Reisende“ beinhaltet alles Wichtige, was du dazu wissen musst.



4) Weil das Reisen mit dem Camper dich direkt ins Geschehen bringt

In Neuseeland reist du in der Regel als Selbstfahrer im Auto oder im Campervan. Und das mit gutem Grund. Mit dem eigenen Fahrzeug bist du mobil und kommst mitten rein in die Natur, die die Schönheit des Landes ausmacht. Die Alternativen Bus, Bahn oder Flugzeug bringen dich dagegen meist nur von Stadt zu Stadt.


Mit einem eigenen Fahrzeug kannst du überall anhalten und an tollen Plätzen übernachten. Frühmorgens zum Sonnenaufgang oder abends zum Sonnenuntergang bist du bereits mitten im Geschehen. Alles was du benötigst ist deine Kameraausrüstung. Für Nachtfotos brauchst du nur kurz aus dem Fenster des Campers oder dem Zelt schauen, um zu entscheiden ob sich das Aufstehen lohnt.


5 Gründe warum Neuseeland so besonders fotogen ist - Campervan


Die besten Foto-Spots in Neuseeland findest du übrigens auf der Seite 22Places von Jenny und Sebastian. Meine persönlichen Top 5 sind mit dabei. Zu jeder Foto-Location findest du außerdem Informationen wie Anfahrt, Besonderheiten und wertvolle Fototipps wie z.B. die beste Uhrzeit oder die ideale Fotoposition.

5) Weil die Lichtverschmutzung in Neuseeland sehr gering ist

In Neuseeland gibt es viel weniger Städte und Menschen als es z.B. in Deutschland der Fall ist. Das führt nachts zu einer geringeren Lichtverschmutzung bzw. zu einem helleren Sternenhimmel. Je dunkler die Umgebung, desto mehr Sterne tun sich vor deiner Kameralinse auf.


Wenn du dich fernab jeder Stadt auf einem kleinen Campingplatz befindest, hast du die Chance einen Sternenhimmel zu sehen, der dir die Sprache verschlagen wird. Dabei solltest du auf die Mondphase achten bzw. wissen, wann der Mond aufgeht und untergeht. Bei Neumond herrschen die besten Bedingungen für Sternenfotos. Wann dies der Fall ist, erfährst du z.B. mit dieser LunaSolCal App (Android / iPhone).


Fotos in völliger Dunkelheit zu machen ist nicht ganz einfach und benötigt etwas Geduld. Du musst ein paar Einstellungen ausprobieren, um zu einem guten Ergebnis zu kommen.


Mein Tipp Nutze den M-Modus der Kamera und starte am besten mit der kleinsten Blende, einer Belichtungszeit von 30 Sekunden und einer ISO von 800. Ist das Fotos zu dunkel, erhöhe die ISO schrittweise. Mit meiner Sony Kompaktkamera RX100 II habe ich z.B. dieses Foto gemacht:


5 Gründe warum Neuseeland so besonders fotogen ist - Milchstrasse

Die Milchstrasse – Sony RX100 II mit 30 Sekunden, Blende f1.8 und ISO 1600 belichtet

Wie du den Sternenhimmel richtig fotografierst, habe ich hier für dich zusammengefasst.


In Neuseeland gibt es sogar ein sog. Dark Sky Reserve (Lichtschutzgebiet). Die International Dark Sky Association zertifiziert Gebiete mit außergewöhnlich geringer Lichtverschmutzung. Auf der Südinsel Neuseelands liegt ein solches Gebiet am Lake Tekapo. Die beste Sicht verspricht dabei ein Besuch des Mt. John Observatory auf dem gleichnamigen Berg, in dem sich jede Nacht Wissenschaftler und Hobby Astronomen treffen.


5 Gründe warum Neuseeland so besonders fotogen ist - Mt John Observatory


Für mich ist Neuseeland das fotogenste Land, dass ich je bereist habe. Dort herrschen ideale Bedingungen zum Fotografieren bzw. gibt es unzählige Naturwunder, die abgelichtet werden wollen. Hobby-Fotografen, Aktivreisende und Naturliebhaber kommen in Neuseeland voll auf ihre Kosten.


Bist du schon mal in Neuseeland oder einen ähnlich fotogenes Land gewesen?

Melde dich für den Newsletter an! Darin erfährst du alle Neuigkeiten rund um Fotografie mit Kompakt-Kameras. Das eBook gibt es gratis dazu!
eBook Cover Landscape 450x


Das könnte dich auch interessieren:


Ein Kommentar

Steffi says:

Januar 3, 2016 at 1:21 pm

Hey,
der artikel ist richtig toll geworden. Vielen dank für die vielen Erwähnungen.
Steffi

Reply

Hinterlasse ein Kommentar